5 Tips wie sie mit vollem Haar durch die Corona-Krise kommen .

30.03.2020


Kennen Sie das auch ?

Viele Ängste und Gedanken schwirren zu Zeit durch unsere Köpfe .

  • Bleibe ich gesund ?
  • Was ist mit meinen Eltern oder Großeltern ?
  • Hoffentlich schaffe ich es mein Kind zu Hause zu unterrichten ?
  • Was ist mit meinem Job ?
  • Wie bezahle ich alle meine Kosten ?
  • Hiilfeeee ! Wie geht es jetzt weiter !

Ängste und Sorgen sind ein enormer Auslöser für Haarausfall .

Warum ?

Der PH Wert unseres Blutes liegt im leicht basischen Bereich bei 7,35 - 7,4 . Schon geringe Abweichungen sind mit dem Leben nicht mehr vereinbar .

Seelischer Streß aber kann unseren Körper in ein Ungleichgewicht des Säure-Basen Haushalts bringen .

Im Normalfall gleicht der Körper eine Übersäuerung automatisch wieder aus .

Wenn aber dieses Puffersystem durch Stress, Angst und falsche Ernährung überfordert wird , mobilisiert der Körper Minerale , welche aus den Knochen , dem Bindegewebe und dem Haarboden herausgelöst werden .

Dieser Selbstheilungsprozess ist einerseits auch nötig , denn schließlich wollen wir ja nicht sterben .

Die Folgen aber sind Osteoporose , schmerzen und Haarausfall . Im ausgeprägteren Fall sogar Krebs .

Lassen Sie es nicht so weit kommen .

Denn Sie können es selber in die Hand nehmen .

Hier sind meine 5 Empfehlungen für Sie , damit die folge der Corona Krise Ihnen nicht die Haare raubt :

1. Bewegen Sie sich möglichst in der Natur

Eine Verbindung mit der Natur reduziert Streß und entspannt .

Die Natur bietet angenehme Sinneseindrücke .

Die Düfte , Farben und Geräusche wie beispielsweise das plätschern von Wasser oder das Grün der Bäume , der Duft von gemähtem Gras , ja , sogar die vorbeiziehenden Wolken sind Sinneseindrücke , die unser Gehirn nicht strapazieren und eine Pause bieten .

Verbunden mit einem Spaziergang wirkt das wahre Wunder . Denn durch Bewegung werden im Körper wichtige Schutz- , Reparatur- und Aufbauprozesse angestoßen , die gesundheitsfördernd wirken und Stress reduzieren .

Durch die Licht- und Sonneneinstrahlung entwickeln wir zudem Antioxidanzien , sogenannte Killerzellen , die gegen freie Radikale wirken und das Immunsystem stärken .

2. Aromatherapie , auch in Verbindung mit Kneipp- oder Wechselgüssen .

Senken Sie Ihren seelischen Stress durch die wunderbare Wirkung von Aromaölen .

Ob als Badeextrakt , in der Duftlampe oder in Verbindung mit Kneippchen Güssen . Sie haben die Wahl .

Wenn sie ein bisschen Anstoß brauchen , sich trotz der Krise aufzurappeln und nach vorne zu schauen dann empfehle ich Ihnen die Wirkung der anregenden Essenzen wie Rosmarin oder Ingwer .

Sollten Sie mehr Entspannung benötigen , dann helfen beruhigende Aromen wie z.B. Lavendel oder Melisse .

Sind sie der stolze Besitzer einer Heimsauna ? Nur zu . Die heilsame Wärme , aromatische Aufgüsse und das ausschwitzen von Schlackenstoffen unterstützt Ihren Körper bei der Säure/ Basen Regulierung .

3. Eine Gesunde Ernährung

Bevorzugen Sie in diesen Wochen eine Mediterrane Ernährung . Z.B. Vollkornpasta mit einer frischen Tomatensoße und als I-Tüpfelchen ein herrlicher Pecorino . Grilltomaten oder grünes Blattgemüse wie Brokkoli , Spinat und Rucola mit Knoblauch und viel viel bestes Natives Olivenöl . Linsen- oder Bohnengerichte , abgeschmeckt mit Leinsamenöl und frischen Kräutern .

Verzichten Sie dabei aber weitgehend auf Fleisch oder Eier .

Ebenfalls Stimmungsaufhellend wirken dunkle Schokolade , Bananen und Datteln .

Naschen Sie zwischendurch immer eine Hand voll Nüsse . Cashews , Walnüsse ,Haselnüsse , natürlich ungesalzen .

Nüsse sind wahre Gesundwunder .

Die Vielfalt der echten Mittelmeerküche ist riesengroß .

Probieren Sie es aus .

4. Versuchen Sie es einmal mit Intervallfasten

Auch das Fasten kurbelt den Selbstheilungsprozess im Körper an .

Aber keine Angst , Sie müssen nicht hungern . Das sogenannte Intervallfasten reicht auch .

Die tägliche Essenspause sollte dabei ca. 14-16 Stunden betragen .

Bauen Sie doch einfach eine Verlängerung der natürlichen nächtlichen Fastenzeit in Ihren Tagesablauf mit ein .

Das sieht z.B. so aus :

nehmen Sie bis 19:00 Uhr Ihr Abendessen ein und frühstücken Sie erst wieder gegen 10:00 Uhr .

Oder wenn sie um 7:00 Uhr frühstücken essen sie ab 17:00 Uhr nicht mehr .

Bestimmt finden Sie eine geeignete Lösung.

5. Reduzieren Sie Streß mit Yoga oder Meditation

Wenn Sie schon ein alter Hase in der Ausübung dieser Bewusstseinstrainings sind , dann wissen Sie ja bereits über diese enorme Auswirkung auf die Gesundheit von Körper und Geist .

Yoga sollten Sie allerdings ohne Vorkenntnisse nicht alleine zu Hause praktizieren . Die Verletzungsgefahr dabei wäre zu groß .

Meditation können Sie dagegen immer und überall in Ihren Alltag einbauen . Sie brauchen lediglich 10 Minuten Zeit und einen Stuhl .

Dies ist ein für Anfänger sehr geeignetes Video 

Also ! Legen Sie los !

Ihre Haarpracht und Ihre Gesundheit werden es Ihnen Danken

Herzlichst Ihre

Sylvia Zorn

Die Haarexpertin bei Frisurenzauber

Wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen kontaktieren Sie mich hier .