Gesunde Frühlingsboten im April  -Lauch 

02.04.2020

Lauch :

Bei einer Gesunden Ernährung gegen Haarausfall sollten Sie im Frühling nicht auf Lauch verzichten .

Lauch ist ein Narzissengewächs und wird schon seit mindestens 4000 Jahren als Gemüse- und Gewürzpflanze kultiviert . Früher war Er auch eine anerkannte Heilpflanze .

Da Lauch Proteinhaltig ist und viele Ballaststoffe enthält ist Er gut für unsere Darmflora .

Seine sekundären Pflanzenstoffe wie Beta Carotin , Polyhenol und das Flavonoid Kaempferol im Lauch schützten vor freien Radikalen ,  und so  ganz besonders die Augen und die Haut vor einer Schädigung.

Betacarotin ist besonders in den farbigen Früchten , Wurzeln und Blättern enthalten . Je grüner die Blätter oder roter das Gemüse desto mehr Betacarotin . Daher das Grün nicht entfernen, sondern verwenden .

Viel Vitamin C im Lauch stärkt das Immunsystem

Kombinieren Sie den Lauch mit eisenhaltigen Lebensmitteln wie Gerste oder Hirse , das verstärkt die positive Wirkung auf das Immunsystem .

Durch seinen Mangan-Gehalt wirkt Lauch auch gegen Depressionen und Demenz .

Wer viel Lauch isst steigert die Aufnahme des Vitamins B1 , was wiederum für starke Nerven sorgt .

Vorbeugend gegen Osteoporose ist auch das im Lauch enthaltene Vitamin K

Lauch kann gekocht , blanchiert , gedünstet, geschmort oder kurz gebraten werden. Eine schonende Zubereitung jedoch erhält mehr Nährstoffe in dieser wohlschmeckenden , würzigen Stange .

So eignet sich Lauch hervorragend als Gemüsebeilage , in Suppen oder Risotto . Er kann auch Roh z.B. auf Salat gegessen werden .

Lauch harmonisiert sehr gut mit Kerbel , Kümmel, Estragon , Muskatnuss oder Chili oder auch mit Liebstöckel , Petersilie und Thymian .

Tip:

Ein köstliches Rezept dazu mit den beiden Superhaarfoods Lauch und Gerste finden Sie in meinem Rezepteblog