Haarausfall ist nicht Vererblich !

18.06.2020


Ich habe den Haarausfall von meiner Mutter und von meiner Großmutter geerbt. 

Das stimmt so nicht ganz. Unsere Gene sind nur zu 2 % an unserem Haarausfall  schuld , und selbst wenn wir "schlechte" Gene haben können wir diese mit einer gesunden Ernährung und einen gesunden Lebensstil manipulieren.

Es wurde wissenschaftlich festgestellt , das nur etwa 2 % unserer Gene nicht veränderbar sind. Diese bestimmen beispielsweise unsere Augenfarbe , unsere Haarfarbe und die Gesichtsform. Alle anderen Gene sind so genannte Umschaltgene .Sie können also umgeschaltet ,das bedeutet ein oder abgeschaltet werden.

Das umschalten geschieht durch die Zugabe eines Buchstabens zur DNA .

Die DNA ist die Buchstabenfolge die unser Genom bestimmt . Proteine, Vitamine , Spurenelemente und viele Hormone reihen sich in diese DNA ein und verändern somit den DNA-Code .

Stellen Sie sich einmal vor ihr Körper ist ein leckeres gesundes Gericht welches sie kochen möchten.Sie haben alle Zutaten bereit .Das sind ihre Zellen ,ihre Organe, ihre Haut und ihre Haare und das Kochbuch ist ihre DNA .

Jetzt nehmen Sie sich ihr Kochbuch und lesen nach wie sie dieses leckere Gericht am besten zubereiten .Dann kochen Sie und stellen das Buch wieder weg. Also nicht das Kochbuch kocht das Gericht sondern sie kochen das Gericht , in dem Kochbuch ist lediglich die DNA Basis .Wie sie ihre Gene dann in ihren Körper einbauen bestimmen Sie selber..

Das ist die Epigenetik (Griechisch epi gleich auf oder darüber)

sie ist die neue Informationsebene auf dem Genom , welche von der Umwelt beeinflusst wird.

Die Abfolge der Buchstaben im Erbgut (die DNA-Sequenz) speichert alle wesentlichen Informationen .Jetzt wissen Forscher , dass die Erbinformation veränderbar ist: Markierungen auf den einzelnen Buchstaben (den DNA-Basen) können Teile des Genoms an- oder abschalten. Die Aktivität einzelner Gene wird so an die Umwelt angepasst.

Schon in der Evolution der Menschheit mussten sich unsere Gene an die Lebenseinflüsse anpassen ,denn schon immer gab es einschneidende Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche , Meteor- einstürze oder Hungersnöte ,welche zum Teil 90 % der Menschheit ausrottete .

Die Überlebenden mussten sich an ihren Lebensraum anpassen und veränderten somit ihre Gene . 

So sicherten das fortbestehen ihrer Gattung.

Wenn Sie jetzt also mit einer gen-positiven Ernährung und Lebensweise diese Umschaltgene richtig schalten, können sie selber beeinflussen welche Erbanlagen bei Ihnen einsetzen.

Also legen Sie den Schalter um und bestimmen Sie selber über ihren Haarausfall.