Sauerteig Brot -Schritt 2 : Backen

27.03.2020

Da heute in vielen Backstuben Säcke mit sogenanntem Fertigsauer stehen , bleibt die Qualität des Brotes leider oft auf der Strecke .

Sie schaffen zwar die Möglichkeit, binnen kurzer Zeit Brot zum Verkauf zu bringen , aber die vielen guten Eigenschaften die ein echter Natursauerteig hat sind in solchen Produkten nicht vorhanden . 

Es ist vielen Konsumenten nicht bewusst , das die qualitative Beurteilung , und die wohltuende Wirkung von solchen Broten zunehmend abhanden kommt .

Fakt ist: Ein echter Natursauerteig ist und bleibt die Basis eines guten Brotes.

Roggen, Natursauer, Meersalz - mehr Zutaten braucht ein gesundes Brot nicht.


Tip : Wenn Sie einen frisch angesetzten Sauerteigansatz verwenden brauchen Sie zusätzlich noch etwas Hefe . Ist der Ansatz reifer wird die Zugabe von Hefe nicht mehr nötig sein .

Zutaten für ein Sauerteigbrot :

  1. 500 g Sauerteigansatz
  2. 500 g Mehl (Roggenmehl 1150 oder Weizenmehl 1050)
  3. Maximal 180 - 200 g Wasser
  4. evtl. 15 g frische Hefe oder 5 g Trockenhefe
  5. 1 ½ TL Salz

Tip :

Sie können 50 g des Mehls durch Leinsamenmehl ersetzen . Das enthält zusätzlich viele wertvolle Omega 3 Fettsäuren ,

Ihr Mehl können Sie auch im Thermomix selber mahlen , was den Vorteil hat das Sie die Qualität und mahlstärke selber bestimmen können .

Ich bevorzuge : Roggen in Bio Qualität dazu 40 sek. - 1 Min. Auf Stufe 10 mahlen .

Zubereitung :

  1. Den Sauerteigansatz, Mehl, Hefe und das Wasser für ca. 2 Minuten verkneten .
  2. Salz und Wasser hinzufügen und 2 Minuten weiter kneten .
  3. Aus dem Teig eine Kugel formen und diese abgedeckt für 1 ½ Stunden gehen lassen .
  4. Die Kugel auf eine bemehlte Fläche Rundwirken .
  5. Die Teigkugel auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech abgedeckt noch einmal 1 Stunde gehen lassen .
  6. Währenddessen den Backofen auf 240°C Ober/Unterhitze vorheizen , bis der Ofen stabil diese Temperatur erreicht hat . Ein Pizza- oder Brotbackstein kann helfen von Anfang an gleich eine gleichmäßige Hitze von unten zu bekommen und einen guten Backtrieb zu entwickeln .
  7. Den Brotlaib mit einem scharfen Messer vorsichtig oben kreuzweise einschneiden und im Ofen (untere Schiene) 10 Minuten mit einem Schnapsglas Wasser beschwaden backen .
  8. Nach den 10 Minuten den Ofen auf 190°C herunter schalten und die Backofentür zum Wasserdampf ablassen für 10 Sekunden öffnen .
  9. Weitere 50-55 Minuten backen .
  10. Das fertige Brot klingt beim klopfen auf den Brotboden hohl . Durch die Resthitze bäckt es im Kern noch weiter ! Erst wenn das Brot ganz abgekühlt ist, darf es angeschnitten werden.

Tip :

Sie können das Brot auch mit einem geeigneten Programm im Brotbackautomat backen .